Bundesweite „Impfwoche" vom 13. bis 19. September

Ärzte sollen jetzt steigende Nachfrage nach Corona-Impfung einkalkulieren

Das Bundesgesundheitsministerium kündigt eine bundesweite „Impfwoche“ an. Bringt dies neuen Schwung für die COVID-Prävention?

Bund und Länder planen vom 13. bis 19. September eine bundesweite „Impfwoche“. Das teilte die KBV am 27.08. mit. Ärztinnen und Ärzte sollten dies bei anstehenden Impfstoffbestellungen berücksichtigen, heißt es, denn durch die Aktion könnte sich auch die Nachfrage nach COVID-Impfungen in den Arztpraxen erhöhen.

Weitere Informationen finden Sie auf www.aerztezeitung.de

 

© Corri Seizinger/AdobeStock