Pille auf GKV-Kosten bis zum 22. Geburtstag

Gesetzlich versicherte Frauen haben seit 1. April einen Anspruch auf die Pille bis zur Vollendung des 22. Lebensjahrs. Somit gibt es die Pille nun zwei Jahre länger auf Kassenrezept, da diese bisher nur bis zur Vollendung des 20. Lebensjahrs verschrieben werden durfte. Auch für andere ärztlich verordnete (Notfall-)Kontrazeptiva wie Pille danach, Spirale, Implantate oder Ringe übernehmen Krankenkassen die Kosten ab sofort bei Versicherten bis zur Vollendung des 22. Lebensjahres. Ist die Versicherte über 18, muss sie zuzahlen.

Mehr Informationen und Ansprechpartner zu den Verordnungsinfos findest du auf der Homepage der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein.